OCPP Konfiguration

cFos Power Brain Wallbox als OCPP Client betreiben

Hierzu klicken Sie auf "cFos Power Brain Konfiguration" und tragen folgendes ein:

Wallbox als OCPP Client: aktivieren

IDDie im Backend eingestellte ChargeBox ID. Wenn Sie die cFos Power Brain Wallbox als OCPP Client im cFos Charging Manager betreiben möchten, muss diese mit der ID übereinstimmen, die Sie als "Adresse" im cFos Charging Manager bei der entsprechenden Wallbox eingetragen haben.
ServerDie URL des OCPP Backends. Wenn Sie die cFos Power Brain Wallbox als OCPP Client im cFos Charging Manager betreiben möchten, tragen Sie hier die IP-Adresse des cFos Charging Managers und den Port ein, den Sie in den Einstellungen des Charging Manager als OCPP Server Port konfiguriert haben.

Eine OCPP Wallbox mit dem cFos Charging Manager betreiben

Hierzu klicken Sie auf "Einstellungen" der entsprechenden Wallbox und tragen folgendes ein:

Geräte-TypEVSE with OCPP 1.6
AdresseHier müssen Sie die ChargeBox ID eintragen, die in der Wallbox konfiguriert wurde.
IdHier müssen Sie die Connector ID eingeben. Für Wallboxen mit einem Ladepunkt ist dies stets 1, bei zwei Ladepunkten entsprechend 1 oder 2, usw.

OCPP Gateway im cFos Charging Manager

Das OCPP Gateway im cFos Charging Manager erlaubt, jede Wallbox, die im Lastmanagement eingerichtet ist, gegenüber einen OCPP Backend wie eine OCPP Wallbox aussehen zu lassen.
Es stellt dem Backend gegenüber ein einheitliches Interface zur Verfügung, unabhängig davon, was die konkrete Wallbox kann. Die Wallbox muss nur vom cFos Charging Manager fernsteuerbar sein, sie muss insbesondere kein OCPP unterstützen.
Falls die Wallbox OCPP unterstützt, kann der cFos Charging Manager gegenüber dem Backend einige Schwächen ausgleichen.

Einige Wallboxen mit OCPP, wie z.B. die Innogy eBox professional S oder Mennekes Amtron, können eichrechtskonforme Zählerdaten ans OCPP Backend übermitteln. Das OCPP Gateway des cFos Charging Managers kann solche Zählerdaten transparent ans Backend weiterleiten.

Zum Betrieb einer cFos Power Brain Wallbox ist das Gateway nicht erforderlich, denn die cFos Power Brain Wallbox erlaubt den gleichzeitigen Betrieb von OCPP zum Backend zur Autorisierung und Abrechnung und Modbus zum Lastmanagement. Hierzu konfigurieren Sie unter "cFos Power Brain Konfiguration" den OCPP Client und aktivieren zusätzlich Modbus. Dann tragen Sie unter "Start" eine cFos Power Brain Wallbox ein und geben die Adresse bzw. COM Port-Daten und Modbus ID an.

Pro Ladepunkt benötigen Sie eine zusätzliche OCPP Gateway Lizenz.

Wenn Sie das Gateway einrichten möchten, müssen Sie folgende Parameter konfigurieren. Hierzu klicken Sie auf "Einstellungen" der entsprechenden Wallbox und tragen Folgendes ein:

OCPP Gateway URLDie URL des OCPP Abrechnungs-Backends
CPP Gateway PasswortEin Passwort, das ihnen der Betreiber des Backend für diese Wallbox zuteilt
OCPP Gateway Client IDDie ID, mit der sich das Gateway beim Backend meldet. Diese ID gibt Ihnen der Betreiber des Backends