Netzdienliche Steuerung

Falls Ihr Energieversorger/Netzbetreiber einen Rundsteuerempfänger vorschreibt, lesen Sie bitte den entsprechenden Abschnitt unserer FAQ.

cFos Charging Manager am Smart Meter Gateway (SMGW)

Sie können den cFos Charging Manager an der HAN-Schnittstelle eine Smart Meter Gateways betreiben. Ein Smart Meter Gateway stellt nach BSI TR-03109-1 eine transparente Schnittstelle von der HAN-Schnittstelle über die WAN-Schnittstelle zum Netzbetreiber bzw. Energieversorger zur Verfügung. Dies ist in HAF3 (3.4.2.3) geregelt und muss vom Smart Meter Gateway Administrator entsprechend konfiguriert werden (Verbindung zwischen EMT und CLS).

Der Betrieb am Smart Meter Gateway setzt seitens des cFos Charging Managers ein TLS-Zertifikat voraus, dass Sie unter "Konfiguration" im Charging Manager hochladen und für das Smart Meter Gateway auswählen können.

Außerdem müssen Sie die IP Adresse bzw. URL konfigurieren, unter der das Smart Meter Gateway im Hausnetz erreichbar ist.

Sie können nun folgende Funktionen auswählen:

  1. Der cFos Charging Manager verbindet mittels OCPP Gateway alle konfigurierten Wallboxen via Smart Meter Gateway mit dem OCPP backend des Energieversorgers. Damit hat der Energieversorger die Möglichkeit den Status aller Wallboxen zu sehen und Ladevorgänge zu protokollieren bzw. deren verbrauchte Energiemengen abzurechnen. Die cFos Power Brain Wallboxen können ebenfalls (auch ohne Gateway) auf diese Weise via Smart Meter Gateway mit dem OCPP backend des Energieversorgers kommunizieren.
  2. Der Energieversorger bzw. Netzbetreiber kann im Falle von Energiemangel die dem cFos Charging Manager zur Verfügung stehende Hausanschlussleistung herunter regeln.
  3. Der Energieversorger kann dem cFos Charging Manager den Beginn und Ende von Tarifen mitteilen, die dann mittels Laderegeln von den Wallboxen und Benutzern berücksichtigt werden können.
  4. Der Netzbetreiber bzw. Energieversorger kann die Kundenanlage vollumfänglich als Administrator verwalten.

Funktionen 1. und 2. werden unter "Konfiguration" entsprechend freigeschaltet.

Das HTTP API für Netzbetreiber und Energieversorger kann mittels 2 Aufrufen Charging Manager Variablen setzen und abfragen. Diese Variablen können bei der Konfiguration der Hausanschlussleistung und der maximimalen Wallbox-Leistung berücksichtigt werden. Netzbetreiber bzw. Energieversorger sind in der Gestaltung frei und können selbst (Hersteller-unabhängige) Standards festlegen, wie diese Variablen belegt werden.

Beispiel: Hausanschlussleistung = 55000 * AVAIL / 100
Der Netzbetreiber setzt die Variable AVAIL auf Werte zwischen 0-100 und kann so in Prozenzschritten die Leistung der Kundenanlage herunter regeln.

Beispiel: TARIF
Der Energieversorger setzt die Variable TARIF auf 0 oder 1 und teilt der Anlage mittels 0 mit, dass jetzt der "normale" Tarif gilt und mittels 1 dass jetzt ein reduzierter Tarif gilt. Die Benutzer der Anlage können dann Laderegeln erstellen, die ihnen die Ladung des Autos nur zu bestimmten Tarifen erlauben bzw. bei bestimmten Tarifen mit niedrigerer Ladeleistung geladen wird.

Abbildung Netzdienliches Lademanagement

HTTP API

Setzen einer Variablen

GET /cnf?cmd=set_cm_vars&name=n&val=v
n ist der Name der Variablen, v ist deren Wert.

curl -i -X GET --user admin:1234abcd 'http://localhost/cnf?cmd=set_cm_vars&name=var3&val=123' Linux
curl -i -X GET --user admin:1234abcd "http://localhost/cnf?cmd=set_cm_vars&name=var3&val=123" Windows

Setzen aller Variablen

POST /cnf?cmd=set_cm_vars
Der POST body enthält ein JSON Objekt mit den Namen und Werten der Variablen, z.B.

{ "var1": 1.5, "var2": 2 }
Lösche alle Variablen und setze var1 auf 1.5, var2 auf 2.

curl -i -X POST -d '{ "tarif": 1, "PWR": 70 }' --user admin:1234abcd 'http://localhost/cnf?cmd=set_cm_vars' Linux
curl -i -X POST -d "{ \"tarif\": 1, \"PWR\": 70 }" --user admin:1234abcd "http://localhost/cnf?cmd=set_cm_vars" Windows

Lesen aller Variablen

GET /cnf?cmd=get_cm_vars
Liefert ein zu set_cm_vars passendes JSON Objekt mit allen Variablen und deren Werten.

curl -i -X GET --user admin:1234abcd 'http://localhost/cnf?cmd=get_cm_vars&name=var3&val=123' Linux
curl -i -X GET --user admin:1234abcd "http://localhost/cnf?cmd=get_cm_vars&name=var3&val=123" Windows

Dieses API ist mittels Smart Meter Gateway ohne weitere Authentisierung erreichbar, da das Smart Meter Gateway diese bereits durch die Festlegung der Verbindungen und Authentisierung mittels Zertifikaten übernimmt. Vom Heimnetz aus kann dieses API mittels Administrator Passwort genutzt werden.