cFos Charging Manager Gratis-Testversion

Sie können den cFos Charging Manager zeitlich unbegrenzt zum Auslesen von Zählern nutzen (freeware). Das heißt, sie können den cFos Charging Manager, inklusive HTTP API, als Gratis-Software zum Visualisieren von Zählern verwenden.

Im 90-Tage-Testzeitraum, derzeit bis 30.6.2021, können Sie maximal 5 Wallboxen konfigurieren und diese fernsteuern. So können Sie ausprobieren, ob der cFos Charging Manager mit einem bestimmten Typ Wallbox gut läuft. Wir freuen uns über Rückmeldungen, mit welchen Wallboxen und Zählern Sie erfolgreich getestet haben!

Wenn Sie Wallboxen oder Zähler mittels Modbus RTU betreiben möchten, benötigen Sie einen RS 485 Adapter, z.B. diesen USB RS485 Converter.

Dieser blendet sich als COM Port unter Windows und Raspberry ein. Sie müssen dann im cFos Charging Manager bei der Adresse die richtige COM Port Nummer angeben, z.B. COM3.

Für Windows und Raspberry wird der cFos Charging Manager für die HTTP und HTTPS Ports 4712 und 4713 installiert. Dies können Sie bei Bedarf nachträglich ändern.

Download cFos Charging Manager für Windows 10, x86
Version 0.0

Herunterladen

Installation durch Starten der MSI-Datei. Starten des Webinterface durch Öffnen des Browsers und Eingabe von http://localhost:4712 oder https://localhost:4713.

Download und Installation unter Raspberry Pi

Wechseln Sie in der Konsole in Ihr Home-Verzeichnis und geben sie ein: curl -sL https://cfos-emobility.de/charging-manager/cm_install.sh | bash -

Hierdurch wird der cFos Charging Manager in cron eingetragen und gestartet. Stoppen und Austragen aus cron mittels cm_uninstall.sh

Starten des Webinterface durch Öffnen des Browsers und Eingabe von http://<ipaddr>:4712 oder https://<ipaddr>:4713. <ipaddr> ist die IP Adresse Ihres Raspberry Pi in Ihrem lokalen Netzwerk.