Startverzögerung PV-Überschussladen wegen Lastwechselspitzen

Startverzögerung PV-Überschussladen wegen Lastwechselspitzen

0
0

Hallo liebe community,

vielleicht hat hier jemand eine gute Idee, wie ich und vermutliche auch viele andere, ein Problem mit der cfos wallbox lösen kann. Der cfos support konnte mir bislang leider nicht helfen.

Das PV Überschussladen mit der cfos power brain funktioniert (auch mit Phasenumschaltung) prinzipiell. Es fehlt jedoch leider die Einstellmöglichkeit für eine Startverzögerung, also die Dauer, für die ein Überschuss schon anliegen muss.

Das Problem: Die cfos power brain befindet sich im Status „Ladepause“, weil z.B. am Abend der PV-Überschuss abgenommen hat bzw. entfällt. Nun schaltet ein zuvor von der Hausbatterie gespeißter, größerer Verbrauchers aus. Der Wechselrichter kann nicht in Echtzeit regeln und für eine sehr kurze Dauer (>1 Sekunde) speißt er  Batteriestrom ins Netz ein. Dieser vermeintliche Überschuss wird unverzögert vom cfos charging manager registriert und der Ladevorhang startet wieder ungewollt, wenn auch nur für die Mindestdauer. Das kann aber dann nachts auch häufiger passieren.

Zur Lösung wäre nur ein Timer (Einschaltverzögerung, TON) in der cfos firmware notwendig mit zusätzlicher Regel: PV-Überschuss liegt für x Sekunden ohne Unterbrechung an. Diese Regel braucht auch nur zum (Wieder-)Starten des Ladenvorganges berücksichtigt werden.

In der Syntax für Formeln des charging managers finde ich leider keinen Ausdruck für Timer, wie z.B. „M4.power TON [3,0 s] > 1300“  als zusätzliche (&) Regel zu PV-Überschussladen.

Es gabe in diesem Forum am 08.06.2023 von andi11 schon einmal eine Anfrage dieser Art, die leider nicht gelöst wurde. Daher rücke ich das Thema noch einmal in den Fokus.

Über eine Antwort oder Diskussion würde ich mich freuen.

markiert als Spam
Geschrieben von (Fragen: 1, Antworten: 2)
Gefragt am 27. März 2024 14:12
50 views

Antworten (4)

0
Private answer

Ich bin der Meinung, man benötigt keine weiteren Zähler etc. Ich kann auf der cfos GUI den PV-Überschuss,
die Lade- bzw. Entladeleistung der Hausbatterie sowie im Einzelnen die Bezug- oder Einspeiseleistung (smartmeter
am Netzanschluss) doch live beobachten, und muss dann bei einem plötzlichen Lastwechsel (wie in der Anfrage
beschrieben) einen Ladestart registrieren, den ich als Mensch niemals so initiiert hätte.
Das ganze würde sich ja auch erübrigen, wenn man den Ladestart für die Regel "PV-Übeschuss" zeitlich,
wie in der Eröffnungsanfrage beschrieben, einstellen könnte. Das kann tatsächlich für den Entwickler
auch nur eine Kleinigkeit sein, meine kontinuierlichen Anfragen an den den cfos support seit dem 14.11.2022 (ja richtig gelesen 2022) haben aber keine Einsicht im Haue cfos gebracht. Und nun habe ich mir (leichtsinnigerweise) schon die zweite cFos Power Brain gekauft. Aber trotz neuer Hardware-Version
irgendwie enttäuschend. Die GUI ist auch von Intuivität weit entfernt. Und wenn ich dann die ganzen
positiven Bewertungen (Das sagen unsere Kunden über uns) auf der cfos website sehe, befremdet mich das etwas.
Meine Haus-SPS beherrscht leider kein Modbus-TCP, sonst hätte ich das Lademanagement selber programmiert und die cfos power brain nur als dummes Gateway zur API des Autos genutzt. Entschuldigt bitte, aber das musste jetzt mal raus.

Ich teste nun erst einmal die Formel, wie von Geotec vorgeschlagen, weiter. Weiß jemand, welche Bedeutung
die checkbox "PV Überschuss" genau hat? Und was passiert, wenn bei mehreren Laderegeln diese checkbox angehakt ist?

markiert als Spam
Geschrieben von (Fragen: 1, Antworten: 2)
Beantwortet am 28. März 2024 15:19
0
Private answer

Danke für die Detaillierte Beschreibung und deine gute Beobachtung dazu!
Ich hab auch schon beobachtet, das die interne Formel zur ermittlung des überschuss teilweise etwas seltsam ist.
Der Ansatz von Geotec klingt auch interessant, ich hab auch noch ne Idee, bin mir aber nicht sicher ob das klappt: Es kommt darauf an welche Werte man wo hat, und welche Zähler man eben hat, aber ich hab zum Beispiel einen eigenen Zähler für den Verbrauch vom Haus. Dann hab ich eine eigene formel für den überschuss eingetragen:
GM.produced.power_w - GM.consumed.power_w. Damit ist der überschuss unabhängig von dem was der speicher macht. denke ich. theoretisch. vielleicht :D ;)

markiert als Spam
Geschrieben von (Fragen: 6, Antworten: 94)
Beantwortet am 28. März 2024 13:44
0
Private answer

Hi Geotec,
vielen Dank für deine schnelle Antwort. Ich teste deinen cleveren Lösungsansatz in den nächsten
Tagen einmal und werde an dieser Stelle dann berichten.

markiert als Spam
Geschrieben von (Fragen: 1, Antworten: 2)
Beantwortet am 27. März 2024 17:17
0
Private answer

Hallo Jürgen,

mit Zeit wüste ich auch keine Formel. Aber könntest du nicht die Batterieleistung abfragen und mit Überschussladeregel verknüpfen? Wenn Batterieleistung größer als x dann kein Überschussladen.

markiert als Spam
Geschrieben von Top Networker (Fragen: 0, Antworten: 542)
Beantwortet am 27. März 2024 16:44