Überschussladen mit Sungrow SH10RT + BYD HVS + cFos Power Brain 11kW 1.1

  • Fragen
  • Überschussladen mit Sungrow SH10RT + BYD HVS + cFos Power Brain 11kW 1.1

Überschussladen mit Sungrow SH10RT + BYD HVS + cFos Power Brain 11kW 1.1

0
1

Hallo,
ich habe die Kombination aus Sungrow SH10RT V112+ BYD HVS10.2 + cFos Power Brain 11kW 1.1 V1.24.4 am Laufen. Den Sungrow WR lese ich über den hinternen LAN (nicht am WiNet-S) per Modbus TCP mit den im cFos hinterlegten Gerätetypen für PV-Erzeugung „Sungrow PV Meter“, Stromzähler „Sungrow Grid Meter“ und Batterie „Sungrow Battery Meter“ aus. Das klappt auch ganz gut und die Kacheln werden auf der Startseite mit stimmigen Werten angezeigt. Zum Überschussladen habe ich eine Laderegel in der Kachel „Wallbox“ eingerichtet, die ab 6A Solarüberschuss den Saft ins Auto lädt. Zusätzlich habe ich eine Laderegel (auch in der Wallbox-Kachel) eingerichtet, die zwischen 17:00 und 08:00 Uhr 16A absolut freigibt (für die dunklen Tage wenn das Auto geladen werden muss). Die Regeln funktionieren.

Nun versuche ich mich schon seit einiger Zeit es irgendwie steuern zu können, dass der BYD-Speicher nicht zum Laden des Autos benutzt wird. Zum einen ist es ja nicht gerade sinnvoll den DC-Strom im WR in AC zu wandeln um anschliessend im Auto wieder in DC gewandelt zu werden. Zum anderen sind die hohen Entladeströme bei der abgegebenen max. Leistung von knapp 10 KW für die Batterien im Speicher bestimmt nicht gut. Im Sungrow habe ich in den erweiterten Einstellungen den Batterie min. SOC auf 20% eingestellt, damit die Batterien nicht komplett tiefentladen werden.

Ich habe nun mit verschiedenen Einstellungen und Regeln versucht, wenn nicht genug PV-Erzeugung vorhanden ist und das Auto laden soll, der Strom direkt aus dem Netz kommt und nicht den Speicher leer-lutscht. Eine Regel scheint auch zu ziehen: in der Batterie-Kachel habe ich die Regel „Entladen“+“Auto lädt“+“Limit Ladeleistung: 500W“ aktiviert. Überall in den Kacheln habe ich auch die „Batteriespeicher Steuerung“ aktiv, „Kontrolle abgeben“ und „Max. Entladeleistung (W)“ auf 4000 eingestellt. Modus steht auf „Neutral“. Diese Punkte jeweils bei den Kacheln Stromzähler, Batterie und PV-Erzeugung.

Bisher entlädt der Speicher aber weiterhin mit maximaler Leistung, wenn das Auto lädt aber keine PV-Erzeugung mehr da ist. Irgendwo habe ich gelesen, dass man die Modbus Register lesen und beschreiben kann. Ich kenne mich damit aber absolut nicht aus und möchte mich auch nicht allzusehr damit beschäftigen. Ich finde die Lösung ja von cFos eigentlich ganz gut, aber leider ist doch einiges (sicherlich auch aufgrund der vielen Möglichkeiten die die Wallbox durch ihr offenes Konzept bietet) unklar und nicht besonders Benutzerfreundlich umgesetzt.

Ich hoffe deshalb auf ein paar Tipps hier aus der Community und vielleicht liest ja ein cFos-Entwickler ja mit…

Vielen Dank!

Anhänge:
markiert als Spam
Geschrieben von (Fragen: 1, Antworten: 7)
Gefragt am 30. Januar 2024
112 views

Antworten (14)

0
Private answer

Die Register scheint es ja zu geben. Komisch das da nicht drauf reagiert wird. Wollen wir uns das mal zusammen per Teams oder jitsi anschauen? Melde dich mal per Mail:

markiert als Spam
Geschrieben von Top Networker (Fragen: 0, Antworten: 462)
Beantwortet am 17. Februar 2024
0
Private answer

Hallo Geotec,

Kannst du mal mit dem Modbus-Test (ganz unten auf der Konfigseite) etwas test? Schreibe mal, mit den abgebildeten Einstellungen, eine 3 in das Register 13049 Ändert sich dann etwas am WR?Damit aktiviert man die externe teuerung. Wenn du statt der 3 eine 0 sendest, änderst du wieder zurück auf automatische Steuerung.

Ich habe den ModBus-Test mal durchgeführt, zuerst die 3 geschrieben, dann die Parameter aus dem WR über die iSolarCloud per Aufgabenverlauf komplett ausgelesen (210 Werte, ich habe auch einen Admin-Account), dann die 0 geschrieben und dann wieder die Parameter ausgelesen. Es hat sich kein einziger davon verändert. Die Screenshots im Anhang zeigen jeweils den Status nach dem Schreiben der Werte 3 und 0.

VG

Anhänge:
markiert als Spam
Geschrieben von (Fragen: 1, Antworten: 7)
Beantwortet am 17. Februar 2024
0
Private answer

Hallo Geotec, vielen Dank erstmal für Deine Unterstützung hier!

Ich habe eben mal die Laderegel ausprobiert, die das Auto ohne PV und ohne Benutzung der Batterie (vom Haus) laden soll. Trotz der von Dir vorgeschlagenen Einstellungen für die Batteriesteuerung und der Laderegeln, haben die überhaupt nicht gegriffen! Das Auto war vor 19 Uhr (Beginn der Regel) angesteckt und per RFID freigeschaltet. Kurz vor 19 Uhr habe ich den Diagnoselog gestartet, den ich auch hier mit ranhänge. Geladen wurde dann mit voller Batterieleistung von knapp 10kW und der Rest vom Netz. Die Batterie wurde also - nicht wie erhofft -  weiterhin benutzt. Firmware ist die 1.25.9-beta. Den ModBus-Test kann ich morgen mal machen. Scheinbar wird der WR von der WallBox überhaupt nicht angesprochen bzw. nicht richtig.
Beim Laden am Dienstag (hier war schöner Sonnenschein) hat die PV-Überschussregel funktioniert, aber die Leistungsaufnahme und auch -abgabe der Batterie machte ganz schön dolle Sprünge. Von ca. -2000W bis +2000W war alles dabei. Eine halbwegs gerade Linie konnte man das nicht nennen. Falls es interessiert, ich habe mal die Kurve aus der iSolarCloud von diesm Tag auch hier abgelegt mit den relevanten Werten. Die Wirkleistung (rote Linie) beinhaltet den Hausverbrauch und auch die cFos-Wallbox! Kann auch sein, dass die 6-Minuten-Regel (die für temporäre Wolken) die Sprünge verursacht, k.A. Die Lastsprünge bei der Batterie und auch der Wallbox beim Laden konnte man auch im cFos-WebInterface sehen.

Naja, wird schon werden, denke / hoffe ich. Nun ist ja auch die neue V2 raus....

VG

markiert als Spam
Geschrieben von (Fragen: 1, Antworten: 7)
Beantwortet am 15. Februar 2024
0
Private answer

Die Regeln sind nicht ganz korrekt,

Wallbox:

Die PV-Regel ist in Ordnung.

Bei der Zeitregel einfach einen festen Strom vorgeben. Aber Vorsicht, die lädt dann immer ab diesem Zeitpunkt wenn das Auto angesteckt ist.

Die Batterieregel funktioniert so leider auch nicht.

Von beiden einen Screenshot im Anhang.

 

Anhänge:
markiert als Spam
Geschrieben von Top Networker (Fragen: 0, Antworten: 462)
Beantwortet am 12. Februar 2024
0
Private answer

Hallo Geotec,

Es scheint das du bei dem Speicher-Zähler keine Werte für SOC und Power bekommst. Ist das so?

Nein, beim Sungrow Battery Meter zeigt er mir den korrekten SOC und auch Laden (positiver Leistungswert) und Entladen (negativer Leistungswert) in Watt korrekt an.

Den ModBus-Schreibtest führe ich die Woche mal aus, wenn ich mal wieder lade. Melde mich wieder.

Momentan habe ich an der Konfiguration noch etwas geschraubt. Ziel soll sein, dass PV-Überschuss zuerst ins Auto rein soll. Aber wenn es dann mal geladen werden muss und es ist kein PV da, dann soll nur Netzbezug geliefert werden und nicht aus dem Hausakku.:

  1. PV-Überschuss ab 6A /Phase vorhanden, und Auto steckt dran, dann nur PV-Überschuss ins Auto (dafür eine Laderegel in der WallBox-Kachel erstellt) -> funktioniert!
  2. Wenn Uhrzeit zwischen 17-08 Uhr, dann Netzbezug liefern (ohne Hausakku zu benutzen!), dafür eine zweite Laderegel in der Wallbox erstellt (siehe "Laderegel WallBox_neu.png") -> funktioniert, aber Akku-Nutzung konnte noch nicht getestet werden
  3. Damit 2. funktioniert in der Batterie-Kachel die Batteriesteuerung aktiviert und eine Laderegel hinzugefügt: wenn Input "E1" (Wallbox) aktiv, dann Netzbezug mit Faktor 1 liefern (siehe "Laderegel Batterie_neu.png") -> wie bei 2., muss noch getestet werden

Zum Ende der Woche werde ich versuchen zu testen.  Die Dokumentation von cFos zum Überschussladen bzw. den Laderegeln dazu habe ich versucht so umzusetzen. Ich hänge mal meine jetzige Konfig ran, aktuell mit der V1.25.9-beta. Passwörter habe ich mal geändert...

Anhänge:
markiert als Spam
Geschrieben von (Fragen: 1, Antworten: 7)
Beantwortet am 12. Februar 2024
0
Private answer

Hallo,

Die Akkusteuerung brauchst du nur bei dem Sungrow Battery Meter aktivieren. Bei allen anderen Zählern kannst du es deaktivieren. Es scheint das du bei dem Speicher-Zähler keine Werte für SOC und Power bekommst. Ist das so?

Kannst du mal mit dem Modbus-Test (ganz unten auf der Konfigseite) etwas test?

Schreibe mal, mit den abgebildeten Einstellungen, eine 3 in das Register 13049

Ändert sich dann etwas am WR?Damit aktiviert man die externe Steuerung.

Wenn du statt der 3 eine 0 sendest, änderst du wieder zurück auf automatische Steuerung.

Anhänge:
markiert als Spam
Geschrieben von Top Networker (Fragen: 0, Antworten: 462)
Beantwortet am 12. Februar 2024
0
Private answer

Vielen Dank für die Links! Cfos schraubt allgemein gerade noch an der Batteriesteuerung. Wenn das fertig ist melde ich mich.

markiert als Spam
Geschrieben von Top Networker (Fragen: 0, Antworten: 462)
Beantwortet am 7. Februar 2024
0
Private answer

Und hier die scheinbar aktuellste Version der Sungrow ModBus Doku:

https://github.com/BigWanna/Sungrow-ModbusRegister-/files/13242230/TI_20231019_Communication.Protocol.of.Residential.Hybrid.Inverter_V1.1.2_EN.pdf

Quelle: https://www.photovoltaikforum.com/thread/166134-daten-lesen-vom-sungrow-wechselrichtern-modbus/?postID=3452929#post3452929

 

markiert als Spam
Geschrieben von (Fragen: 1, Antworten: 7)
Beantwortet am 6. Februar 2024
0
Private answer

Hi, ich habe im Photovoltaikforum nochwas interessantes dazu gefunden:

https://www.photovoltaikforum.com/thread/166134-daten-lesen-vom-sungrow-wechselrichtern-modbus/?postID=2647424#post2647424

Da wird fleißig über ModBus diskutiert und Sungrow scheint dort auch aktiv zu sein.

markiert als Spam
Geschrieben von (Fragen: 1, Antworten: 7)
Beantwortet am 6. Februar 2024
0
Private answer

Danke, ich schau da mal rein. Allerdings scheint es doch recht komplex zu sein.

In der Beta hat sich nur der WR geändert. Das hat aber mit der Batteriesteuerung leider nichts zu tun.

Du kannst die Beta natürlich trozdem testen. Man kann immer zur vorherigen Version zurückkehren. Trotzdem würde ich ein Backup der Charging Manager Konfiguration machen.

markiert als Spam
Geschrieben von Top Networker (Fragen: 0, Antworten: 462)
Beantwortet am 5. Februar 2024
0
Private answer

Hi, ich habe im github evcc-forum folgene Doku von Sungrow gefunden:

https://forum.iobroker.net/assets/uploads/files/1608064349708-communication-protocol-of-residential-hybrid-inverterv1.0.20-1.pdf
Quelle: https://github.com/evcc-io/evcc/discussions/1752

Die Beta könnte ich mal probieren. Kann man wieder downgraden, falls Probleme auftreten?

VG

markiert als Spam
Geschrieben von (Fragen: 1, Antworten: 7)
Beantwortet am 5. Februar 2024
0
Private answer

Hallo,

ich denke du wirst die richtigen Einstellungen gemacht haben. Vermutlich hat sich wieder irgendetwas im WR geändert oder die mitgelieferte Zählerdefinition wurde nur unzureichend getestet.

In der aktuellen Version 1.26.7-Beta gibt es eine neue Zählerdefinition für den SunGrow Inverter. Vielleicht funktioniert die?

Ansonsten benötigen wir die Modbusregister die zum steuern des Akkus nötig sind. Ich habe sie auf Anhieb nicht finden können. Falls du etwas findest, gerne verlinken.

markiert als Spam
Geschrieben von Top Networker (Fragen: 0, Antworten: 462)
Beantwortet am 4. Februar 2024
0
Private answer

Hallo lakatusch, Danke für Deine Antwort.
Mit HA habe ich auch schon rumgespielt. Ich möchte aber nicht unbedingt noch ein System haben, in welches man wieder Zeit und Nerven investieren muss.

EVCC wäre auch noch eine andere Möglichkeit, aber auch hier ist der Aufwand doppelt - wobei evcc schon sehr anwenderfreundlich ist. Leider muss man in Verbindung mit der cFos-WB ein "Sponsortoken" erwerben (ab 2$ im Monat). Dort soll es jetzt auch eine "aktive Batteriesteuerung" in Verbindung mit dem Sungrow SH WR geben! Die Kosten für die Unterstützung des evcc-Projekts sind verständlich, da cFos wohl nicht das Heft aus der Hand geben wird und ein Projekt unterstützt, welches ja eigentlich fast das Gleiche wie ihr "PowerBrain" bzw. Charging Manager macht.

Die Optionen für die Batteriesteuerung sind ja in der cFos vorhanden. Ich muss nur die passenden Werte und Einstellungen finden oder aber die cFos-Entwickler @Geotec @cFos Martin müssen noch die BYD-Steuerung über den Sungrow-WR optimieren. Der Sungrow kommuniziert mit der BYD über CAN und der WR entscheidet ja, ob Batteriestrom genutzt werden soll oder nicht. Per ModBus TCP wird alles von der cFos ausgelesen, nun muss diese dann auch den Parameter senden, dass die Batteriespeisung für den EV-Ladevorgang bei Dunkelheit deaktiviert wird und nur GRID-Strom verwendet werden soll.

Ich hoffe ja noch, dass sich jemand von cFos zu diesem Thema einbringt.

Danke und VG

markiert als Spam
Geschrieben von (Fragen: 1, Antworten: 7)
Beantwortet am 4. Februar 2024
0
Private answer

Hi,

ich kann dir leider keine exakte Antwort geben, da ich einen Huawei WR und Speicher habe, aber mir habe ich das mit Home Assistang gelöst... Einfache wenn-dann-Regel...

Wenn Autostrom > 0, dann setze maximale Entladung vom Speicher auf 0

Wenn Autostrom = 0, dann setze maximale Entladung vom Speicher auf 5000

Wenn der WR und die Wallbox in Home Assistant integriert ist, dann ist das einfaches geklickt, also das kann per Webgui konfiguriert werden....

VG

Daniel

markiert als Spam
Geschrieben von (Fragen: 2, Antworten: 5)
Beantwortet am 2. Februar 2024