Installation / Zugriff cFos WB Solar mit Huawei Sun 2000 WR und Power Meter per Charging Manager und später Homeassistant

  • Fragen
  • [Gelöst] Installation / Zugriff cFos WB Solar mit Huawei Sun 2000 WR und Power Meter per Charging Manager und später Homeassistant

Installation / Zugriff cFos WB Solar mit Huawei Sun 2000 WR und Power Meter per Charging Manager und später Homeassistant

0
0

Ich bekomme bald eine PV mit Huawei Sun 2000 Wechselrichter und dem „Power Meter“ und überlege die cFos Wallbox für dynamisches Überschusladen einzusetzen.

Die Huawei-Komponenten könnte ich vermutlich per Modbus (TCP) an einen lokalen Server (x86 Arch Linux) anschließen und an die HAOS Homeassistant virtuelle Maschine durchschleusen.

Was mir nicht klar ist, wie bekomme ich die Wallbox dort eingebunden, gerne zuerst auch nur über den Charging Manager (ohne Homeassistant). Von der Garage in den Keller liegt schon ein Cat 6a-Kabel, was zur Not ja auch für eine RS 485 Schnittstelle gebraucht werden kann. Dann wären WR, Smart Meter und WB verbunden, aber die eigentliche Steuereinheit nicht oder geht das dann noch parallel über den HomeServer (hier ist nur LAN/WiFi möglich)? Oder kann ich den Charging Manager in virtueller Raspi-Umgebung auf dem Server laufen lassen und wenn ja, kann er da mittels WiFi mit der WB kommunizieren?

Ein späteren Switch für die schon rudimentär vorhanden Homeassistant-Lösung möchte ich mir nicht verbauen, wenn das auch Zeit hat.

Entschuldigt bitte die Newbie-Fragen, bin völlig neu in der Thematik und möchte nicht nach Kauf feststellen, dass irgendwelche Kabelverlegungen und weitere Elektrikerarbeiten (neben der Installation Wallbox und PV) nötig werden

Gelöst
markiert als Spam
Geschrieben von (Fragen: 1, Antworten: 2)
Gefragt am 14. August 2023 18:30
79 views

Antworten (5)

0
Private answer

Hallo Holger,

ich hänge mich hier mal an Deine ursprüngliche Frage an.

Ich habe dieselbe Konstellation wie Du: Huawei Sun2000 (10) mit dem Dongle, dazu auch noch eine LUNA200 mit 10kW. Dazu eine Powerbrain Solar, die ich gerne für Überschussladen konfigurieren möchte. Ebenso Home Assistant, wo ich im Dashboard alle Daten sehen möchte.

Es hat mich zuerst schon etwas Zeit gekostet herauszufnden, dass der Dongle nur eine Modbus-Verbindung zulässt. Also HA & Powerbrain konnte ich nicht beide per Modbus mit dem Dongle verbinden. Erster Lösungsansatz war, dann die Powerbrain quasi als Modbus-Proxy zu verwenden - also die Powerbrain verbindet sich mit dem Dongle und durch die Option "Geräteinfos via Modbus publizieren" kann sich HA per Sunspec Integration die PV Daten von der Powerbrain holen. Leider musste ich feststellen, dass die Modbuskommunikation von der Powerbrain zum Dongle nach einer gewissen Zeit abbricht und nur durch einen Restart des Dongles (Dongle aus dem WR ziehen und wieder anstecken) ein Neuaufbau möglich ist. Die Verbindung hatte ich bisher maximal 24 Stunden stabil laufen. Mein Verdacht ist, dass sie dann abbricht, wenn die Batterie am untersten Limit (ich habe 15% eingestellt) angekommen ist.

Nächster Ansatz war, eine spezielle Modbus-Proxy-Software einzusetzen und die Powerbrain an diese zu koppeln. Habe HAProxy im Einsatz (im Docker), was auch prinzipiell funktioniert. Erster Ansatz (um Setup-Aufwand im HA zu sparen) war, HA weiterhin an die Powerbrain zu koppeln. In dieser Konstellation habe ich leider dasselbe Verhalten - die Verbindung Powerbrain zu Dongle ist irgendwann nicht mehr möglich, HA bekommt dan natürlich auch keine Daten mehr.

Wenn ich allerdings bei Einsatz von HAProxy Home Assistant die WR-Daten per Huawei Solar Integration (die auch auf der Modbus-Kommunikation basiert) hole (über HAProxy), funktioniert das jetzt schon länger als 24 Stunden zuverlässig - die Powerbrain kann aber trotzdem nicht mehr mit dem Dongle kommunizieren. Ich sehe also aktuell weiterhin PV Daten im HA, die Powerbrain bekommt aber keine Infos mehr vom Dongle.

Ich vermute darum, dass das Problem auf Seiten der Powerbrain liegt - der Dongle liefert ja weiter Daten.

Hat hier jemand eine Idee? Die Lösungsbeschreibung von Geotec wäre ja nur ein Workaround (den ich mir aber im Notfall auch genauer angucke) - die native Anbindung der Powerbrain an den WR fände ich schon besser.

Meine Firmware-Stände sind:
Powerbrain: 2.0.1
WR: V100R001C00SPC161
Dongle: V200R022C10SPC113
Luna: V100R002C00SPC127

markiert als Spam
Geschrieben von (Fragen: 0, Antworten: 1)
Beantwortet am 1. März 2024 9:57
0
Private answer

Perfekt! WR und Powermeter werden im selben Raum liegen und somit ist auch Modbus RTU einfach zu ermöglichen. Ich danke dir vielmals und bin schon gespannt wie es dann tatsächlich in der Praxis wird

markiert als Spam
Geschrieben von (Fragen: 1, Antworten: 2)
Beantwortet am 15. August 2023 11:59
1
Private answer

Meines Erachtens kommuniziert der PowerMeter über Modbus-RTU mit dem WR.

Die Wallbox holt sich die Messwerte des PowerMeter vom WR über Modbus-TCP (WLAN).

Also Szenario 1

Anhänge:
markiert als Spam
Geschrieben von Top Networker (Fragen: 0, Antworten: 533)
Beantwortet am 15. August 2023 9:54
0
Private answer

Danke! D.h. nach https://www.cfos-emobility.de/de/cfos-charging-manager/documentation/surplus-charging.htm hätte ich ja Szenario 2 mit dem Huawei Power/Smart Meter als Verbrachszähler. Die Daten können ohne physikalische Verbindung über die RS485 serielle Schnittstelle abgefragt und verarbeitet werden? Im einfachen Szenario über den Charging Manager der direkt in der WB auf einem Pi läuft oder halt später, dass per WiFi die WB die Daten gebündelt an HA weitergibt

markiert als Spam
Geschrieben von (Fragen: 1, Antworten: 2)
Beantwortet am 15. August 2023 8:58
0
Private answer

Hallo,

der Charging Manager ist ja die Software die auf der cFos-Wallbox läuft.

Im einfachsten Fall holt sich die Wallbox die Zählerdaten vom Wechselrichter über Modbus-TCP (WLAN) Damit kannst du dann in der Wallbox eine Laderegel zum Solarüberschussladen anlegen. Einen zusätzlicher Server wird dafür nicht benötigt. Wenn du die Daten zusätzlich in Homeassistant haben möchtest könntest du vielleicht zusätzlich den WR über Modbus oder http abfragen (keine Ahnung ob der WR das unterstützt) oder du holst mit HA die Daten aus der Wallbox per Modbus oder http. Oder du lässt dir die Daten von der Wallbox per Mqtt zu HA schicken.

 

Du kannst aber auch den WR mit HA abfragen und die Werte in HA verarbeiten. Dann erstellst du die Laderegeln in HA und teilst der Wallbox (über Modbus-TCP, http oder mqtt) mit, mit welchem Strom sie das Auto laden soll.

Die Walbox könnte dann alle Daten (Wechselrichter, SmartMeter, Ladedaten usw.) an HomeAssistant weiterreichen.

markiert als Spam
Geschrieben von Top Networker (Fragen: 0, Antworten: 533)
Beantwortet am 14. August 2023 23:45